Antiker Tempel Agios Nikolaos Marmaritis

Innenansicht des Tempels, der heute eine orthodoxe Kapelle ist. (c) Tobias Schorr
Innenansicht des Tempels, der heute eine orthodoxe Kapelle ist. (c) Tobias Schorr
Der antike Altar wird auch heute verwendet.
Der antike Altar wird auch heute verwendet.
Der antike Altar in der Kapelle Agios Marmaritis bei Emporio/Santorini.
Der antike Altar in der Kapelle Agios Marmaritis bei Emporio/Santorini.

Ein antiker Tempel bei Emporio

Der antike Tempel Agios Joannis Marmaritis bei Emporio (c)Tobias Schorr
Der antike Tempel Agios Joannis Marmaritis bei Emporio (c)Tobias Schorr

Kurz vor dem Dorf Emporio befindet sich an der linken Strassenseite (wenn man von Akrotiri oder Thira kommt) eine kleine, auffällige Kapelle. Sie ist dem Agios Nikolaos Marmaritis gewidmet und aus dicken, gut behauenen Marmorquadern errichtet. Diese Quader sind durch starke Erdbeben verschoben und zeigen deutlich die Kraft der Natur. Erdbeben sind normal auf Santorin, da der Vulkan ja nicht erloschen ist, sondern ruht.

Besonders interessant ist dieses Gebäude, weil es einen der am besten erhaltenen Tempel in Griechenland aus hellenistischer Zeit darstellt. Und es ist auch der einzige Tempel, der weiterhin in Nutzung ist. Wer Glück hat und gerade jemanden dort antrifft, kann auch im kleinen Innenraum die Marmordachbalken und die kleine Nische des antiken Altars besichtigen.